Europawahl-Prognose Österreich 19.02.2013

Bei einer Europawahl in Österreich würden die sozialdemokratische SPÖ/PES derzeit 27 Prozent erreichen und als Siegerin aus der Wahl hervorgehen. Dies entspräche einem Plus von 3,3 Prozentpunkten zu 2009.
Die christdemokratische ÖVP/EPP liegt im Alpenland bei nur noch 24 Prozent, ein Minus von 6 Prozentpunkten zu 2009.
Die europaparteifreie FPÖ liegt bei 21 Prozent und damit 8,3 Prozentpunkte über dem Ergebnis bei der letzten Wahl.
Bei 13 Prozent liegen Die Grünen/EGP, ein Plus von 3,1 Prozentpunkten.
TEAM STRONACH/Europaparteilos erhielte aus dem Stand heraus 9 Prozent.
Die KPÖ/EL würde mit 2 Prozent ebenso wie die PPÖ/Europaparteilos und das BZÖ/Europaparteilos mit jeweils 1 Prozent wenig bedeutsam bleiben, vor allem weil die Parteien an der natürlichen Hürde von 2,6 Prozent in Österreich gescheitert wären und somit keinen SItz erhielten. LISTE MATIN ist medial derzeit so wenig präsent, dass die Partei ebenfalls nicht bei den Wählern punkten kann.

Von den 19 zu vergebenden Sitzen in Österreich gingen demnach 5 an die PES (+-0) und 5 an die EPP (-1). 3 Sitze würden den Grünen (+1) zugeschlagen. Alle übrigen 6 Sitze gingen an europaparteilose Nationalparteien (STRONACH, FPÖ) (+-0)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s